Beckenbodentraining am Abend

Möchtest Du Deinem Beckenboden etwas Gutes tun?

Der Beckenboden wird durch langes Stehen und Sitzen, Übergewicht oder durch Belastungen wie Stress, Schwangerschaft(en) und Geburt(en), hormonelle Veränderungen stark gefordert und geschwächt. Ein intakter Beckenboden schützt vor Senkung, lindert Senkungsbeschwerden , verhindert ungewollten Urin-, Wind- und Stuhlabgang (z.B. beim Husten, Niesen), hilft zu häufige Toilettengänge zu regulieren, beeinflusst die Verdauung und beugt Hämorrhoiden vor . Der Rücken wird entlastet und die Haltung verbessert sich durch einen kraftvollen Beckenboden. Zum Glück ist es nie zu spät! Diese tolle „Hängematte“ lässt sich ,wie jeder andere Muskel, jederzeit trainieren.

Sinnvoll ist Beckenbodentraining vor allem:

  • Vor und nach der Geburt

  • Vorbeugung und Behandlung einer Inkontinenz

  • Steigerung des Sexualempfindens

  • Verbesserung der Haltung

  • Bei Bindegewebsschwächen

  • für ein sicheres Körpergefühl und mehr Lebensqualität

Ist auch dein Beckenboden stark gefordert?

Dann ab zur „BECKENBODENKRAFT“

Deine weibliche Mitte entdecken – spüren lernen – kräftigen!

Kursinhalte:

  • theoretische Wissensvermittlung

  • Tipps für den Alltag

  • Wahrnehmung & Sensibilisierung

  • Kräftigung & Entspannung

 

Zielgruppe: Frauen jeden Alters mit oder ohne Geburt, nach Rückbildung, deren Beckenboden gefordert war/ist oder die sich präventiv etwas Gutes tun wollen.