Berührt, gestreichelt und massiert zu werden ist Nahrung für das Kind. Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine. Nahrung, die Liebe ist.“ (F. Leboyer)

Für: Säuglinge ab ca. 6 Wochen bis ca. 6 Monaten (Krabbelalter)!

Regelmäßige Babymassage…

  • stillt das Urbedürfnis nach Wärme, Liebe, Berührung, der Geborgenheit und des Angenommenseins
  • der innige Körperkontakt fördert den Aufbau des Urvertrauens und stärkt die Bindung zwischen Baby und Mama
  • fördert die Entwicklung des Nervensystems
  • vertieft die Atmung, verbessert die Durchblutung, regt das Immunsystem an und stärkt somit den ganzen Organismus
  • intensiviert die Sinneswahrnehmung
  • lockert die Muskulatur, verbessert das Körperbewusstsein und fördert die Beweglichkeit
  • verringert Koliken und Bauchschmerzen und hilft bei Zahnungsbeschwerden
  • schafft Entspannung, Harmonie und Ausgeglichenheit
  • fördert die Kommunikation
  • erhöht die Oxytocinausschüttung bei Baby und Mama

 

Mitzubringen: Leintuch oder großes Handtuch als Auflage für die Matte, großes Handtuch für das Baby, Stoffwindel, Wickelunterlage, bequeme und luftige Kleidung für die Mamas/Papas